Intensives Rennwochenende in Kirchzarten

17.06.2017 21:53 von Uli Stein

Zeitgleich durchs Ziel!

Ideales Wetter, ein perfekt organisiertes Renn - Event und hochmotivierte Nachwuchssportler: Die Mountainbike – Saison kommt in Schwung und fand in Kirchzarten einen vorläufigen Höhepunkt. Mit über 330 Meldungen stellte Kirchzarten traditionell das größte Starterfeld in der Schwarzwälder – Kids – Cup – Serie, mitten drin wieder 17 Mountainbiker der SG Schramberg. Ebenfalls mit dabei war wie immer eine große Fangemeinde, denn die Familien unterstützen die jungen Sportler engagiert mit Fahrdiensten und viel Applaus.
Ganz untypisch begannen in Kirchzarten die Rennen mit der ältesten Klasse, der U15. Hier waren für Schramberg sieben Biker am Start.
 Lion Klink ging die erste von drei großen Runden schnell an und arbeitete sich gleich einige Plätze nach vorne. In der zweiten Runde schloss Teamkollege Marius Armbruster zu ihm auf, ins Ziel kamen sie dann kurz hintereinander auf Platz 20  (Marius) und 23 (Lion). Leon Kopp und Thorben Stein bildeten ziemlich bald eine Zweiergruppe. Über die drei Runden lagen sie abwechselnd in Front, im Schlussspurt hatte Leon knapp die Nase vorn und die beiden fuhren an 31. und 32. Stelle über die Ziellinie. Henrik Nagel vervollständigte das Teamergebnis mit Platz 41. Bei den Mädchen hatten Milena Armbruster und Jana Kaiser zwei große Runden zu absolvieren. Milena Armbruster fuhr souverän durch, konnte ihre Startposition halten und erreichte am Ende den 12. Platz. Jana Kaiser überquerte die Ziellinie auf Platz 17.
Kaan Dasbasi, Felix Kopp und Madeleine Klink starteten in der U13, sie hatten zwei mittlere Runden zu absolvieren. Felix Kopp kam prima zurecht, verfehlte am Ende um vier Sekunden einen Topten – Platz und wurde zwölfter. Den 30. Platz belegte Kaan Dasbasi. Eine super Leistung zeigte Madeleine Klink, sie fuhr nach den beiden Runden als zehnte durch das Zieltor in Kirchzarten und schaffte damit den einzigen Topten – Platz für die SG.
62 Kids stellten sich bei den Jungs in der U11 zum Start auf, dies war das größte Fahrerfeld des Tages. Noah Walter behauptete sich in dem Pulk gut und belegte den 26. Platz. Auch bei den Mädchen war das Feld mit 32 Bikerinnen sehr groß. Nach zwei kleinen Runden gelang es Sara Kaiser und Katharina Klink, zeitgleich auf dem 15. Platz über die Ziellinie zu fahren. Samira Lipps wurde 19..
Ganz am Ende waren dann die Kleinsten an der Reihe. Sie hatten einen Technikparcours auf dem Hartplatz zweimal zu bewältigen. Auch hier waren bei den Junges 60 Kids am Start, Jan Kopp belegte am Ende Platz 19, Fabian Lipps Platz 39. Bei den Mädchen belegte Lara Walter den 16. Platz.

Am nächsten Tag stand dann für die „Großen“ der „Black – Forest- Ultra – Bike – Marathon“ an. Die beiden Juniorinnen Lisa Lauble und Michaela Zehnder hatten sich für die Short Track Strecke mit 43 km angemeldet. Für Lisa Lauble war es der erste Start überhaupt auf dieser langen Strecke. Sie kam gut damit zurecht und fuhr als 16. durch das Ziel. Mehr Erfahrung auf den langen Strecken hat schon Michaela Zehnder. In der super Zeit von 1:51,4 gelang ihr der Sprung aufs Siegertreppchen. Zwar nicht ganz nach oben, doch der zweite Platz war eine tolle Leistung. Auch die „Senioren“ der SG wagten sich auf die Marathonstrecken. Hier war Claudia Kaiser ebenfalls auf der Short Track – Strecke unterwegs, sie kam auf Platz 27 ins Ziel. Stefan Walter wagte sich auf die Marathon – Strecke, was bergige 77 km bedeutete. Er belegte am Ende Platz 153. Auf der Speed Track Strecke mit 53 km startete für die SG Schramberg Martin Lauble. Er erreichte den 61. Platz.

Damit ging ein intensives Rennwochenende in Kirchzarten zu Ende. Die Schwarzwälder – Kids – Cup – Serie geht schon nächsten Samstag in St. Märgen weiter. Die Langstrecken – Fahrer bereiten sich auf den Marathon in Singen am Sonntag vor.

Zurück