In Nenzingen zwölf Mal unter den besten drei

27.10.2017 14:01 von Uli Stein

Schlechte Sicht in Nenzingen

Direkt in den Nebel fuhren zehn Autos, voll bepackt mit Mountainbikes, auf dem Weg zum nun wirklich letzten Rennen der Saison 2017. Ziel war das Kirbe – Mountainbike – Rennen beim RMSV Nenzingen. Da dieses ausschließlich für Hobbyfahrer ausgeschrieben ist, nutzen die Schramberger Mountainbiker dieses Rennen gerne, um noch unerfahrene Kids erste Rennluft schnuppern zu lassen. Doch auch die erfahreneren Nachwuchssportler sind gerne bei diesem kleinen, aber feinen Rennevent mit dabei. Somit war Schramberg mit 23 Starter/innen mit Abstand der am stärksten vertretene Verein an diesem Kilbesonntag. Die Sonne ließ sich jedoch leider erst nach dem letzten Start der Jugend blicken.
Als erstes gingen die Jüngeren der Altersklassen U 9 – U 11 auf die Strecke. Mitten drin viele blau-weiße SG Trikots. Zwei Runden waren zu bewältigen. Diese führten aus dem Ort hinaus, über Wiesen – und Waldwege in weitem Bogen wieder zurück zur Sporthalle. Schnell zog sich das Feld in die Länge, so dass jedes Kind bei der Durchfahrt und im Ziel viel Applaus genießen konnte.
Die Ergebnisse für Schramberg:
U 9 Mädchen: 1. Lisa Weisser, 2. Lara Walter
U 9 Jungen: 4. Jan Kopp, 5. Kelvin Kapp, 6. Kieron Kapp, 9. Fabian Lipps, 12. Arne Weisser, 13. Luis Kaiser, 16. Arne Hafner, 17. Nils Kaiser
U 13 weiblich: 2. Samira Lipps, 3. Katharina Lauble, 4. Sara Kaiser, 5. Keyra Kapp
U 13 Jungen: 2. Noah Walter, 3. Kaan Dasbasi
Nach der Siegerehrung des ersten Rennens kamen die Altersklassen U 15 – U 17 an die Reihe. Sie hatten eine erweiterte Runde mit langer Steigung und Abfahrt im Wald dreimal zu bewältigen. Hier ging nur eine kleine Truppe an den Start, doch die Motivation war ungebremst hoch. Am Ende belegte Leon Kopp in der U 15 männlich den ersten Platz, kurz danach überquerte Thorben Stein auf Platz zwei die Ziellinie. Bei der weiblichen U 15 fuhr Jana Kaiser auf Platz eins durchs Ziel, Lisa Lauble wurde ebenfalls erste in der U 17 und Janina Kopp erreichte den zweiten Platz.
Im Hauptrennen, inzwischen bei strahlendem Sonnenschein, fuhr Claudia Kaiser auf Platz zwei in der Altersklasse W 40 über die Ziellinie. Trainer Joachim Ragg erreichte zum Saisonabschluss bei den Senioren III den vierten Platz.
Damit ging die Rennsaison 2017 für die Schramberger Mountainbiker zu Ende. Nach den Herbstferien startet das Winter – Hallen – Training, ergänzt durch regelmäßige Laufeinheiten. Nach dem geplanten Trainingslager nächsten Frühjahr, sind dann hoffentlich alle wieder fit für die neue Saison.

Zurück