Home > Abteilungen > Basketball > Wir über uns

Herzlich Willkommen bei der Basketballabteilung

Komm und spiel Basketball --- Teamsport für alle

SG Schramberg -Team GO !

In der Basketballabteilung freuen wir uns über jeden Ballverrückten!

Ein sportlich faires Miteinander im Team ist den Übungsleitern wichtig.

Die SG bietet eine Basketballschule ab 6 Jahren zunächst ohne Turnierrunden sowohl für Jungen als auch Mädchen, anfangs in Mixteams, später getrennt. In den Ferien werden mithilfe von Jugendspielern tageweise Camps angeboten. Balltalente können sich entwickeln und werden gefördert. Mehrere SpielerInnen haben sich in Auswahlteams Baden-Württembergweit durchgesetzt. Jugendmannschaften werden je nach Spieleranzahl gebildet. Jugendliche übernehmen als Kampfgericht, Schiedsrichter oder Trainer Verantwortung.

Für Herren gibt es eine Herrenmannschaft in der Bezirksliga, die aus der Jugendarbeit hervorgegangen ist.

Freizeitbasketballer Ü35 halten sich in einer Mixgruppe fit.

Unter News finden sich die Neuigkeiten der Saison.

Unter Links können alle Tabellen/Spielpläne eingesehen werden.

Historie: 1973: Gründung Basketballabteilung in der Turnerschaft Schramberg

  • Abteilungsarbeit auf wenigen Schultern verteilt, hier über Jahrzehnte hinweg als tragende Persönlichkeit Hubertus Wiener in Organisation (mit Gunther und Wolfgang Schmid) und Spielbetrieb, später in den 90ern durch Michael Kasper in Organisation und Trainingsbetrieb unterstützt
  • Entsprechend weniger Jugendmannschaften, gelegentlich auch mal aktive Mannschaften, enge Verbindung zu gymnasialen Schülergruppen/ „Jugend trainiert“
  • Durch engagierter, teilweise selbstlosen Einsatz von Hubertus Wiener auch Teilnahme bei vielen Turnieren arrangiert, insofern für die Teilnehmer/-innen sehr wichtige persönliche Erfahrungen und Erlebnisse möglich gewesen/ Kontakte nach Halle
  • Fokus in erster Linie Jugendbereich (ab Klasse 5 – Klasse 13), oftmals nach Abitur Ende der Basketballaktivität in Schramberg, Erfolge bei schulischen Turnieren, auch auf Vereinsebene Mannschaften in Bezirksliga/ Landesliga/ auch mal Jugendoberliga oder bei Württembergischen und Baden-Württembergischen Meisterschaften, vereinzelt auch Spieler/-innen zum Bezirks- und Verbandskader eingeladen
  • Gewinnung von Mitstreitern schwierig gewesen, da doch insgesamt „kleine Basketballfamilie“, es konnten sich keine stabilen und verlässliche Strukturen im Erwachsenenbereich aufgrund fehlender Personen, die über Schulzeit hinweg in Schramberg verblieben sind, bilden

2004: Gründung Basketballabteilung im Turnverein Sulgen, als Voraussetzung für eine Spielgemeinschaft notwendig

  • Davor keine eigenständige Abteilung, Basketball wurde lediglich vereinzelt in einzelnen Trainingsgruppen gespielt, keine Mannschaften und auch kein Spielbetrieb

2004: Bildung der Spielgemeinschaft:

  • BSG Schramberg/ Sulgen mit eigenem Logo
  • Vereinsabteilungen müssen als eigenständige Mitglieder beim BB-Verband gemeldet bleiben
  • Ausweitung der Trainingsgruppen und –zeiten durch Gewinnung mehrerer Mitstreiter (Barbara Jäckle, Birgit Kälble, Hubertus Wiener, Mathias Kunst, Michael Kasper)
  • Deutlicher Zuwachs an Mannschaften, nach wie vor nur im Jugendbereich, schwerpunktmäßig im männlichen Bereich, attraktives Angebot auch auf dem Sulgen durch engagierte Arbeit
  • Gewinnung von Jugendlichen für den Trainingsbetrieb, die mittlerweile eigenständig Mannschaften trainieren und betreuen (Eugen Manwajler, Dominik Okon, Ralf Leschyna, Carla, Lena und Jana Kasper)
  • Altersspanne ausgeweitet, schon im Grundschulalter AG-Gruppen (Sulgen)
  • Veranstaltung von abteilungsinternen Camps möglich geworden, da Trainingsleiter-Team
  • Erfolge auf Bezirksebene, Landesebene und bei Württembergischen und Baden-Württembergischen Meisterschaften, teilweise noch grundgelegt zu Zeiten der Turnerschaft, Einladungen zu Sichtungslehrgängen
  • BSG Schramberg/Sulgen im Bezirk und Verband als Größe mit engagierter Jugendarbeit anerkannt (Verbandsauszeichnung: Jugend-Förderpreis 2006)
  • Mannschaften auf Bezirks-, Landesebene, U18w Teilnahme an Jugend- OL (07/08), Jugend- Rl (08/09)
  • Überschreiten der Ortsteilgrenzen erst in Ansätzen, insbesondere in den älteren Altersklassen (ab U14), hier gilt es, die Annäherung noch weiter zu festigen und auszubauen
  • Vergrößerter Eltern-Pool eröffnet Chancen in der finanziellen Unterstützung
  • Allerdings gilt nach wie vor: Trainingsbetrieb und Erfolge immer in Abhängigkeit der engagierten, ehrenamtlichen Arbeit, davon wird auch die weitere Perspektive abhängen

2011: TS Schramberg und TV Sulgen fusionieren zur SG SCHRAMBERG

  • Teilnahme mit sieben Jugendmannschaften am Spielbetrieb im Bezirk IV des Basketballverbandes Baden-Württemberg, Ergebnisse siehe: http://www.basketball-bund.net
  • Vereinsinterne Basketballcamps in den Herbstferien und Osterferien seit 2011 unter der Leitung von Birgit Kälble, Eugen Manwajler und Hubertus Wiener mit Jugendtrainern
  • jährliche Teilnahme am Basketball-Sommercamp des CVJM Lörrach mit amerikanischen Collegespielern als Trainer